Postfix/Dovecot Mailserver unter Debian einrichten und mit MySQL und phpMyAdmin verwalten

Einen sicheren Mailserver unter Debian einzurichten ist eine einfache Sache und geht sehr zügig. Das ist nicht nur nützlich um seine E-Mails zu verwalten, sondern auch praktisch für Anwendungen die in der Lage sein sollen E-Mails zu versenden (z.B. PHP Skripte über die mail() Funktion).

Debian DNS Server installieren und konfigurieren (Caching und eigene Zonen)

Betreibt man Server in einem eigenen Netzwerk kann es aus Performance-Gründen durchaus Sinn machen einen eigenen DNS Server zu betreiben. Müssen bei einer Server-Kommunikation Namen aufgelöst werden, ist immer eine Anfrage an einen Nameserver erforderlich. Liegt der außerhalb des Netzwerkes (z.B. beim ISP) begibt man sich in eine Abhängigkeit, die Geschwindigkeitseinbußen zur Folge haben kann. Mit einem eigenen DNS Server können Namensauflösungen gecached und auch eigene Zonen definiert werden. So können sowohl externe Anfragen schneller verarbeitet, als auch in der internen Kommunikation mit FQDNs gearbeitet werden. Die Konfiguration mit Debian ist denkbar einfach.

Mit einem VNC Server hinter einem Gateway verbinden

Diese Anleitung ist schon etwas speziell, aber alles selbst rauszufinden kostet schon einiges an Zeit. Betreibt man einen VNC Server auf einer VM, die selbst nicht online ist, sondern hinter einem Gateway liegt, ist ein Verbindungsaufbau von einem beliebigen Laptop oder Rechner mit einem VNC Viewer nicht möglich. Der VNC Viewer ist nur in der Lage eine Verbindung zum Gateway herzustellen. Die theoretische Lösung liegt auf der Hand. Der Gateway muss die Verbindung weiterleiten an den richtigen Server im lokalen Netz, der den VNC Server betreibt.

Debian Server als Gateway einrichten

Statische IP-Adressen können teuer sein, vor allem im Cloud Computing. Will man ein Netzwerk an Server in der Cloud aufbauen ist es oft erforderlich, dass die einzelnen Server Internetzugriff haben. Zumindest um Aktualisierungspakete und Pakete für Installationen abrufen zu können. Hier eine kurze Anleitung, wie man einen Debian Server zu einer Art Internet-Gateway-Firewall machen kann, so dass dieser zwar ausgehende Internet-Verbindungen zulässt, aber eingehende Verbindungen blockiert.

Debian Server über VNC erreichbar machen

Bei der Arbeit mit virtuellen Maschinen in der Cloud greift man in der Regel auf Linux Server zurück, die man anschließend per SSH konfiguriert. Doch auch in der Linux Welt sind die grafischen Benutzeroberflächen keine Seltenheit mehr. Wer seinen Server in der Cloud hosten, aber dessen grafische Benutzeroberfläche bedienen möchte, der kann auf Tools wie VNC zurückgreifen. Ein Beispiel für einen Debian Linux Server, für den (vorerst) nur eine SSH Verbindung zur Verfügung steht.

SSH Kommunikation zwischen zwei Debian Servern ohne Passwort ermöglichen

Um zwei Server per SSH miteinander kommunizieren zu lassen ist es am sichersten die Passwort-basierte Anmeldung zu deaktivieren und per Schlüsselaustausch eine automatisierte Anmeldung zu ermöglichen. Dazu sind nur wenige Befehle nötig. Hier ein Beispiel für den User root.

Ein eigenes API Modul für Drupal schreiben

So schön es auch ist, Webanwendungen mit Drupal 7 zu entwickeln, gibt es trotzdem immer wieder Anwendungsfälle wo einfach ein paar Funktionen fehlen. Das liegt daran, dass ein Framework wie Drupal natürlich generische Methoden zur Verfügung stellen muss, um alle denkbaren Anwendungsfälle möglich zu machen. Oft gibt es für einen Entwickler aber aufgrund der Sache an der er Arbeit immer nur einen identischen Anwendungsfall den er immer und immer wieder ausführen muss. Was gäbe es da sinnvolleres zu tun, als ein eigenes API-Modul zu schreiben, in dem diese zahlreichen Befehle gebündelt und schneller nutzbar gemacht werden.

Profitbricks API - Server starten und stoppen über Windows Powershell

Profitbricks bietet neben dem Datacenter Designer auch eine API um Aktionen im Datacenter durchzuführen. Das geht über einen Client, aber auch über ganz normale SOAP-Webservice-Requests. Beispielsweise mit der Microsoft Powershell. Grundlage der hier geposteten Infos sind die Tutorials aus dem Profitbricks Blog von Thomas Vogel.

Seiten