Korg Kaoss Pad

Das Kaoss Pad von Korg gibt es mittlerweile in 3 Versionen und ist ein kleiner Geniestreich. Mit einem Touchscreen lassen sich wie in einem Koordinationsystem zwei Effekte mischen. Ein Effekt auf X, ein Effekt auf Y und dann Stärke und Intensität mischen in dem man auf dem Pad rumtippt oder slidet.


Kaoss Pad 3


Jetzt kommt Korg mit einem neuen Produkt, daß in Mobilität alle anderen Kaoss Pads in den Schatten stellt. Das Kaoss Pad Mini.


Kaoss Pad Mini


Das kleine batteriebetriebene Pad bietet alle Funktionen seiner großen Brüder, aber ist dabei wesentlich kleiner und ohne Netzteil zu betreiben. Damit kann man das Pad mal eben schnell mit auf eine Party nehmen und zusammen mit dem MP3 Player betreiben.

Und nicht zu vergessen ist, daß sich ein Kaoss Pad auch mit einer Gitarre betreiben lässt, wie Matthew Bellamy von Muse eindrucksvoll beweist.