RWTH MoPS auf dem N82

Als Update zu meinem Artikel RWTH MoPS auf Symbian Handys hier ein neuer Beitrag zum Thema. Ein paar Dinge haben sich seit dem letzten Eintrag geändert.

Seit kurzem habe ich mein neues Nokia N82. Um das WLAN zusammen mit meinem Sipgate Account in der Uni nutzen zu können, musste also wieder das VPN Profil für den Uni Server her. Dabei habe ich festgestellt, dass einige Punkte meiner Anleitung damals nicht mehr ganz aktuell sind. Hier eine frische Version des Tutorials:

 

Die Quelldateien

Ok, los gehts mit einem Workspace (meiner ist c:vpnner ). Dort benötigt ihr drei Dateien. Die bekommt ihr auf dieser Seite: Rechen- und Kommunikationszentrum: Nokia Symbian oder hier (Passwort fürs RAR-Archiv ist "allvintage"). Die Dateien sind von Christoph Viethen.

Ich habe an den Dateien für mein N82 rein gar nichts ändern müssen. Es kann aber je nach Telefon-Modell sein, dass die Verzeichnisstrukturen anders sind und ihr in der ersten Datei VPN-Policy-RWTH-MoPS.pkg die Verzeichnispfade anpassen müsst.

 

Makesis

Jetzt müsst ihr eine SIS-Datei erstellen. Dazu benötigt ihr das Tool makesis.exe. Startet am besten eine Google- oder Emule-Suche, oder ihr ladet es euch einfach hier herunter (Achtung! EXE-Datei, also denkt daran, den Download auf Viren zu prüfen, ich übernehm keine Verantwortung. Das Passwort für das RAR-Archiv ist "allvintage"). Außerdem ist die makesis.exe Bestandteil der S60 Platform SDKs for Symbian OS, for C++, die ihr auf Forum Nokia bekommt. Download der Wahl sollte 3rd Edition FP1 (355 MB) sein. Mittlerweile gibt es glaub ich auch einen Feature Pack 2, der die makesis.exe ebenfalls haben sollte. Aber ihr braucht nur die kleine EXE, nicht das riesige SDK, also spart euch den Download.

Kopiert die Datei in euren Workspace und erstellt dann mit "makesis VPN-Policy-RWTH-MoPS.pkg" eure SIS-Datei.

 

Signieren

Der wohl nervigste Teil der alten Konfigurationsanleitung ist jetzt denkbar einfach geworden: das Signieren. Früher brauchte man dafür ein Tool namens DevCertRequest, einen Login auf symbiansigned.com, Zertifikate und und und...

Jetzt geht ihr einfach auf symbiansigned.com und klickt auf der Hauptseite unter der Überschrift "Open Signed" auf "here". Der Vorgang nennt sich "Open Signed without Publisher ID", also falls die Links sich mit der Zeit ändern sollten, sucht nach dieser Funktion auf der Page. Bevor ihr das Formular ausfüllt und die SIS hochladet muss ich leider Gottes sagen, dass der Upload der SIS Datei nur mit dem Internet Explorer funktioniert hat. Also machts am besten direkt damit.

Als erstes müsst ihr eure IMEI Nummer angeben. Das ist die Seriennummer eures Handys. Die bekommt ihr, wenn ihr auf dem Handy *#06# eintippt. Ihr ahnt es schon, die SIS Datei wird nach der Signierung auch nur auf genau diesem einen Handy funktionieren. Für andere Geräte müsst ihr euch neue Signierungen holen. Dann tippt ihr eure E-Mail-Adresse ein und unter Application wählt ihr die SIS-Datei aus eurem Workspace aus. Dann mit Select All alle Capabilities auswählen, den etwas komplexen Security Code abtippen, Legal Agreement akzeptieren und abschicken.

Ihr bekommt dann eine E-Mail, um den Upload und eure Angaben nochmal zu bestätigen und, sobald die Signierung abgeschlossen ist (was nicht länger als ein paar Minuten dauern sollte), noch eine E-Mail mit einem Download-Link zu eurer neuen signierten Datei.

 

Einstellungen im Handy

Hier kam für mich die große Überraschung. Das N82 hat gar keinen VPN-Client installiert. Ende im Gelände? Auf keinen Fall. Den VPN Client gibt es fürs N80. Leider funktioniert der Download-Link dafür auf www.nokia.com nicht mehr, weil die Zertifikate längst abgelaufen sind und aus irgendeinem Grund nicht erneuert werden... Aber eine Google-Suche führt schnell zum Ergebnis. Die Datei heisst Nokia_N80_VPN_client.sis und ist in zahlreichen Foren downloadbar. Oder hier :) (Passwort fürs RAR-Archiv wie immer "allvintage"). Kopiert euch die Datei zusammen mit der frisch signierten SIS auf euer Handy und installiert diese. Zuerst den N80 VPN Client. Dafür müsst ihr euer Telefon-Datum auf den 5. November 2006 zurücksetzen, damit das Gerät nicht wegen abgelaufenem Zertifikat die Installation unterbricht. Nach der Installation müsst ihr das Datum wieder richtig einstellen und dann eure eigene SIS installieren.

Ist das Ding installiert könnt ihr unter System -> Einstellungen -> Verbindung -> VPN -> VPN-Zugangspunkte -> Neuer Zugangspunkt den Zugang einrichten. Gebt irgendwas für Verbindungsname ein und klickt dann auf VPN-Richtlinie. Hier muss jetzt sowas wie VPN Policy MoPS (RWTH) stehen (wenn ihr die Dateien oben unverändert gelassen habt). Ist das nicht der Fall, kann es sein, daß ihr die Pfade in der ersten Datei anpassen müsst. Prüft mit der Nokia PC Suite das Dateisystem eures Handys um rauszufinden, was für einen Pfad ihr braucht. Für Internetzugangspunkt wählt ihr einen mops Zugangspunkt oder euer WLAN zuhause oder was auch immer aus. Den Rest könnt ihr so lassen.

Fertig! Echt jetzt :) Wenn ihr euch das nächste Mal einwählt habt ihr einen Zugangspunkt mit dem Namen, den ihr unter Verbindungsname eingetippt habt und werdet damit automatisch getunnelt. Ihr seit dann im RWTH Netz und könnt surfen. Wird ja auch Zeit.