PayPal Bezahlung in die eigene Webseite integrieren

Den eigenen Online Shop um eine Paypal-Bezahlmöglichkeit zu erweitern ist einfacher als man vielleicht zuerst denken mag.

Der Anbieter PayPal gewinnt immer mehr an Ansehen. Es gibt ihn schon seit 1999 und war ursprünglich für den Palmpilot gedacht. Mit der Übernahme durch eBay gewann der Dienst allerdings erst richtig an Popularität.

PayPal ist im Grunde ein Treuhand-Service. Man registriert sich kostenlos und verbindet mit seinem Paypal-Account ein Konto oder eine Kreditkarte (oder beides, oder anderes) :). Hat man dann erstmal ein Konto, kann man jedem beliebigen anderen PayPal Mitglied Geld senden. Das funktioniert so, dass man angibt, an welchen Account das Geld gesendet werden soll, wieviel Geld gesendet werden soll und mit welcher Bezahlweise es gesendet werden soll. Wählt man bspw Kreditkarte, bucht PayPal den angegebenen Betrag von der Kreditkarte ab und schreibt ihn dem Account des Empfängers gut. Genauso funktioniert es mit Lastschrift oder anderen Zahlmethoden. Der Vorteil: Die Überweisung wird sofort durchgeführt. Sekunden nachdem der Geld-Sende-Auftrag abgegeben wurde, hat der Empfänger den Betrag bereits bei sich gutgeschrieben.

Das Empfangen von Geld kostet zwar Gebühren, aber erstens sind diese sehr gering (für gewöhnlich 1,9% + 0,35 Cent, genauere Angaben gibt es hier), zweitens ermöglicht PayPal die Sendung von Geld ins Ausland in verschiedenen Währungen ohne teure Bankgebühren, und drittens ermöglicht der PayPal-Dienst es privaten oder kleinen Anbietern von Online-Shops, ihren Kunden Kreditkarten-Zahlung anzubieten, ohne teure Merchant-Accounts anmieten zu müssen, wie man sie von großen Seiten wie amazon.de kennt.

Und dieser letzte Punkt ist einfacher als man denkt. Die PayPal Seite bietet zahlreiche Dokumentationen und Hilfe-Seiten zu den verschiedensten Integrationsmöglichkeiten für die eigene Webseite. Hier möchte ich einmal kurz auf den einfachsten dieser Wege eingehen, die "Standard-Zahlungslösung/Übergabe des Gesamtbetrages":

  1. Man programmiere sich einen Online-Shop
  2. Man biete dem Kunden die Möglichkeit als Zahlungsmittel "PayPal" auszuwählen und merkt sich diese Entscheidung.
  3. Nachdem der Kunde seinen Warenkorb bestätigt und seine Rechnungsdaten eingegeben hat, verschickt man die Rechnung per Mail und erledigt den ganzen Kram der bei einem Online-Shop so anfällt und leitet den Kunden auf eine Seite weiter, auf dem er z.B. folgenden Button findet:
<form
action="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr"
method="post"><br>

<input name="cmd" value="_xclick" type="hidden"><br>
<input name="business" value="paypal@blumentag.com" type="hidden"><br>
<input name="item_name" value="Ihre Blumentag-Bestellung" type="hidden"><br>
<input name="amount" value="3.00" type="hidden"><br>
<input value="PayPal" type="submit"><br>

</form>

 

Mit diesem simplen Formular, wird der Kunde zu PayPal weitergeleitet, wo alles vorbereitet auf ihn wartet und er nur noch einloggen und auf Geld Senden klicken muss.

Hier eine kurze Erklärung der Felder:

Mit cmd -> _xclick wird die API von PayPal angesprochen. Das System weiß dann worum es geht.

Mit business -> paypal@blumentag.com wird der Empfänger des Geldes bei PayPal identifiziert. Hier muss deine E-Mail-Adresse rein, damit das Geld auch bei dir landet.

Mit item_name -> "Ihre Blumentag-Bestellung" kann man dem Einkauf einen Namen geben, damit man als Käufer/Verkäufer auch später die Transaktion noch zuordnen kann. Am sinnvollsten ist es, hier die Bestellnummer oder Rechnungsnummer einzutragen.

Mit amount -> 3.00 gibt man den Betrag an, der gezahlt werden muss. Hier muss natürlich der Gesamtbetrag der Bestellung rein.

Unter der Standard Variablen-Referenz kann man weitere Variablen finden, mit denen die Bestellung angepasst werden kann. Mit currency_code -> EUR kann man die Transaktion z.B. in EURO stattfinden lassen.