SEO Teil 2 - Klare Strukturen

Hat man die ersten Schritte mit einer standardisierten Programmierung getan, sollte man sich noch einmal dem HTML Code zuwenden. Der Suchbot wird die Gesamtheit deiner HTML Seite erfassen und beurteilen. Es ist also wichtig alle Elemente richtig zu nutzen. Eine Überschrift mit dem h1 Tag wird als wichtigeres Element angesehen, als eine h2-Überschrift, Informationen die am Anfang der Seite stehen werden früher erfasst als Infos in der Fußzeile. Man sollte sich also bemühen, die entscheidenden Keywords in Überschriften möglichst hoher Kategorien zu schreiben und diese am Anfang des Codes platzieren.

Mit geschickter Verwendung von Div-Layern und CSS Programmierung ließe sich ja sogar eine h1 Überschrift, die ganz am Anfang des Codes steht, in einer kleinen Fußzeile am Ende der Seite anzeigen. Einem Menschen würde die Überschrift nicht auffallen, für den Bot sieht es aus, als wäre diese das Haupt-Schlüsselelement der Seite.

Genauso verhält es sich mit den anderen Elementen. Möchte man seine Bilder bei Google gelistet haben, ist es wichtig diese an elementaren Stellen im Code zu platzieren und die entsprechenden Keywords im Alt-Text einzubringen.

Ein guter Weg dies zu testen ist, den Stylesheet probeweise aus dem Code zu entfernen. Jetzt sollte die Seite trotz fehlender Formatierungen klar und strukturiert aussehen, mit den wichtigsten Elementen an erster Stelle (Wer Spaß daran findet, sollte sich mal mit dem CSS Naked Day auseinandersetzen).

Aber wie immer sollte man aufpassen, es nicht zu übertreiben. Ich kann nicht von mir behaupten, die Funktionsweise eines Bots genau zu kennen, aber in den letzten Jahren sind einige Methoden der Bots durch Erfahrung und Ausprobieren etwas transparenter geworden. Auf je weniger Keywords man sich konzentriert, desto besser werden diese Einschlagen.

Zum Thema Keywords und ersten Schritten in Sachen Promotion der Seite schreib ich mehr in Teil 3