Winamp Remote

Mit der Installation des neuen Winamp kam ein Tool, daß ich vorher nicht kannte: "Winamp Remote". Neugierig habe ich das Programm installiert und siehe da, dahinter versteckt sich ein wirklich leistungsstarkes und vor allem nützliches Tool.

Das ganze funktioniert so:

Ihr installiert euch das Programm, das dann im Hintergrund auf eurem Rechner läuft. In der Konfiguration gebt ihr den Ordner mit eurer Musik an und solange das Tool läuft und euer Rechner online ist, könnt ihr jetzt über ein Web-Interface winamp.orb.com die Musik aus diesem Ordner streamen. Egal wo ihr seid. Da mein Rechner sowieso immer läuft, kann ich jetzt also problemlos auf der Arbeit meine eigene Musik hören. Ich brauch ja nichtmal irgendetwas auf dem Firmenrechner zu installieren, da das ganze ja über den Browser läuft.

Aber das war noch nicht alles. Kennt ihr andere Leute, die Winamp Remote nutzen, könnt ihr Playlists mit diesen Leuten teilen. Einfach eine Playlist erstellen und unter "Share" die E-Mail-Adresse des Freundes eintippen. Sofort kann dieser die Playlist von eurem Computer streamen und sich anhören. Genauso könntet ihr natürlich auch die Playlists von anderen Leuten hören.

Die größte Überraschung aber war eigentlich, daß das ganze auch absolut problemlos auf WLAN fähigen Handys funktioniert. Die sehr durchgestaltete und aufwendige Oberfläche von winamp.orb.com machte auf den ersten Blick nicht den Eindruck, als würde sie auf einem Handy-Browser funktionieren. Aber im Gegenteil, auf Handys wird eine Mobile-Version der Oberfläche angezeigt, die sehr angenehm zu bedienen ist.

Und dank der Tatsache, daß die Seite automatisch erkennt, welches Stream-Format euer Endgerät benötigt, braucht ihr nichtmal irgendwas zu konfigurieren. Ohne irgendwas an den Einstellungen zu verändern, wurde die Musik auf meinem Laptop in der Uni über einen Winamp Stream, auf dem Firmenrechner im Büro über einen Windows Media Stream und auf meinem Handy im Starbucks über einen Real Stream transportiert.

Aber der größte Hammer ist immer noch, dass das ganze auch mit Videos funktioniert. Wenn der Upload eurer Internetverbindung schnell genug ist, könnt ihr per Winamp Remote auch Videodateien verfügbar machen und euch überall auf der ganzen Welt, sofern ihr an einen Internetanschluss rankommt, anschauen. Schonmal 300 Gigabyte an Videodaten auf eurem Handy geguckt? Kein Problem mit Winamp Remote.

Die einzige Funktion, die ich bisher nicht finden konnte ist, wie man sein Benutzerbildchen ändern kann :) Da erscheint das "Beta" in der Überschrift schon fast albern :)